PRAXIS FÜR OSTEOPATHIE UND HOMÖOPATHIE
PRAXIS FÜR OSTEOPATHIE UND HOMÖOPATHIE
PRAXIS FÜR OSTEOPATHIE, KINDEROSTEOPATHIE UND HOMÖOPATHIE
PRAXIS FÜR OSTEOPATHIE, KINDEROSTEOPATHIE UND HOMÖOPATHIE

Osteopathie – Kinderosteopathie

Osteopathie

 

Osteopathie ist eine manuelle medinische Disziplin. Entwickelt wurde sie von einen amerikanischen Arzt namens Andrew Taylor Still (1828 - 1917). Er entwickelte im Rahmen seiner ganzheitlichen Sicht verschiedene osteopathische Prinzipien. Er ging davon aus, dass Körper, Geist und Seele eine Einheit sind und der Körper über die Fähigkeit zur Selbstregulation und Selbstheilung verfügt.  Er entdeckte, dass sich Struktur und Funktion gegenseitig beeinflussen. Zum Beispiel, dass Probleme an Organen auch zu Problemen am Bewegungsapparat führen können und umgekehrt.

Symptome wie z.B. Schmerzen im unteren Rücken, Nacken oder den Schultern kennen die meisten Menschen. Die Ursachen dafür sind bei jedem Einzelnen unterschiedlich und werden können auch durch funktionelle und mechanische Einflüsse aus anderen Körperregionen beeinflusst werden.  Bei der osteopathischen Behandlung wird nach Zusammenhängen gesucht, mit dem Ziel, die ursächlichen Krankheitsfaktoren zu reduzieren oder aufzulösen, und für den Körper die bestmöglichen Voraussetzungen zur Selbstheilung zu schaffen.

Behandlungen dauern normalerweise 50 Minuten. In akuten Fällen macht es manchmal auch Sinn, Patienten kürzer zu behandeln. Für einfache Probleme genügen ca. drei Behandlungen, häufig sind jedoch bis zu sechs oder mehr erforderlich. Zwischen den Terminen liegen zwei, drei oder mehr Wochen. Solange braucht der Körper um Regulationsprozesse umzusetzen.

 

 

Kinderosteopathie

 

Die Kinderosteopathie ist eine spezielle Disziplin innerhalb der Osteopathie. Um Säuglinge und Kinder zu behandeln, muss man die einzelnen Entwicklungsstufen genauso gut kennen wie die speziellen Probleme und Krankheiten, die in der Entwicklung auftreten können.

Mögliche Anlässe für die Behandlung von Säuglingen und Kindern sind zum Beispiel:

  • Komplkationen bei Schwangerschaft und Geburt (bspw. Notkaiserschnitt, Saugglocke)
  • Stillprobleme
  • Verdauungssörungen
  • Schädel- und Haltungsasymmetrien
  • Unruhe und Anspannung
  • Entwicklungsverzögerungen
  • Bissanomalien
  • Skoliose

Beim Erstkontakt kalkuieren wir in der Regel 45 Minuten ein, Folgetermine dauern, je nach Alter der kleinen Patienten, 30 - 40 Minuten. Meistens reichen 2-3 weitere Behandlungen mit einem Abstand von 1-2 Wochen. Weitere Kontrollen werden danch in Orientierung an den Meilensteinen der Entwicklung durchgeführt.

 

 

Kostenübernahme durch Krankenkassen

 

Viele gesetzliche und private Krankenkassen übernehmen anteilig die Kosten für osteopathische Behandlungen. Wir empfehlen Ihnen, sich über eine Kostenübernahme bei Ihrer Kasse zu informieren.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxis für Osteopathie, Kinderosteopathie und Homöopathie

Kontakt

Praxis für Osteopathie, Kinderosteopathie und Homöopathie

Stuttgarter Str. 96
70469 Stuttgart

 

Anke Schwartz

Tel: 0711 8 17 91 93
Fax: 0711 8 17 91 94

schwartz@osteopathie-feuerbach.de

Kim Hallmann
Tel: 0711 8 06 15 847

Fax: 0711 8 17 91 94
hallmann@osteopathie-feuerbach.de